NETZ AktuellesKontakt ImpressumFAQs Sitemap

Allein durch Ihren Umgang mit Energie können Sie selbst dazu beitragen, Ihre Heizkosten möglichst niedrig zu halten.


Ein paar wichtige Tipps:


  • Keine Dauerlüftung eines Raumes durch Spaltöffnung eines Fensters, sondern richtig lüften:
    Heizkörperventile schließen, kurz die frische Luft einströmen lassen, Fenster schließen.
  • Heizkörper nicht durch Gardinen, Heizkörperverkleidung oder anderes verdecken (Wärmestau vermeiden)
  • Nicht sämtliche Räume müssen gleich warm sein. Im Schlafzimmer und in Nebenräumen können es gut einige Grad weniger sein.
  • Überheizte Räume sind nicht gesund. Die Raumtemperatur sollte normalerweise 20° C nicht überschreiten.
  • Raumtemperaturen zeitweise senken, vor allem Nachts. Aber auch tagsüber, wenn beispielsweise keiner im Haus ist.
  • Rollläden, Vorhänge oder Fensterläden sollten Sie bei einbrechender Dunkelheit schließen, um die Wärmeverluste durch die Fenster zu vermindern.
  • Auf genügend Luftfeuchtigkeit (ca. 35 – 65 %) achten – Pflanzen zum Beispiel schaffen ausreichend feuchte Luft. Sie wirkt wärmer als trockene, ist gesünder und erhöht Ihr Wohlbehagen.
  • Eine Wärmedämmung von freiliegenden Heizrohren in ungenutzten Kellerräumen kostet nicht die Welt.

Denken Sie bitte daran: 1° C Temperatur mehr im Raum bedeutet ca. 6 % mehr Energieverbrauch.


zurück




© SVS-Versorgungsbetriebe GmbH 2007

Design and CMS by Internetagentur Kreado